Lehrvertrag
Optimale Darstellung bei gewissen
Browserversionen im Kompatibilitätsmodus
Lehrvertragstyp
Lehrbetriebsnummer
gespeicherte Vertragsdaten abrufen...

 Obligatorische Daten



1. Lehrbetrieb

2.1
LehrbetriebTelefon
ZusatzbezeichnungE-Mail
Strasse 
PLZ 



2. Lernende Person

2.1
NameGeschlecht
VornameGeburtsdatum -  -
Strasse AHV-Nummer
PLZ  Sprache
andere Sprache:
Telefon
E-Mail
NationalitätAusländerausweis
HeimatortKanton
 andere Niederlassung:



3. Gesetzliche Vertretung(Vater und/oder Mutter; oder Vormundschaftsbehörde)

3.1
NameVorname
Strasse   Geschlecht
PLZ   Telefon
NameVorname
Strasse   Geschlecht
PLZ   Telefon



4. Berufsbezeichnung, Bildungsdauer, Probezeit


1.3

2.2

2.3
Berufsbezeichnung
Fachrichtung / Branche / SchwerpunktProfil 
  
Bildungsdauer von -  -
Bildungsdauer bis und mit -  -
Probezeit in Monaten



5. Angaben zum Lehrbetrieb 

3.1
Verantwortliche Berufsbildnerin / Verantwortlicher Berufsbildner im Lehrberuf
NameVorname
BerufGeburtsdatum -
Anzahl Fachleute im Betrieb, die für die Höchstzahl% Total Stellenprozente aller Fachleute im Betrieb,
der Lernenden massgeblich ist:  die für die Höchstzahl der Lernenden massgeblich ist:
Ausbildungsort
(Nur angeben wenn es mit Adresse des Lehrbetriebs nicht identisch ist)
Die Ausbildung findet in einem Lehrbetriebsverbund statt



6. Schulische Bildung und überbetriebliche Kurse

1.5

3.3

Zu besuchende Berufsfachschule
Unterrichtssprache 
Die lernende Person besucht den Berufsmaturitätsunterricht ohne
 Lohn- bzw. Zeitabzug, falls sie die Aufnahmebedingungen erfüllt.

Besondere Regelung

Die Kosten aus dem Besuch der schulischen Bildung werden wie folgt übernommen
Reisespesen         


Verpflegung      
Unterkunft        
Schulmaterial    

Den Lernenden entstehen für den Besuch der überbetrieblichen Kurse üK keine Kosten. (Art. 21, Abs. 3 BBV)



7. Entschädigung

2.5
Bruttolohn 
1. JahrPro 
2. JahrPro 
3. JahrPro 
4. JahrPro 
Zusätzliche Vereinbarungen
13 Monatslohn

(Abzüge vom Bruttolohn ausser den gesetzlichen Sozialabzügen siehe Ziffer11 und 12)



8. Arbeitszeit

2.4
Stunden pro WocheArbeitstage pro Woche
Ein Schultag bzw. -halbtag ist einem Arbeitstag bzw. -halbtag gleichzusetzen
Bezüglich Tages-Höchstarbeitszeit, Nacht- und Sonntagsarbeit sowie allfälliger Überzeit sind die gesezlichen Vorschriften zu beachten,insbesondere das Arbeitsgesetz mit den dazugehörenden Verordnungen.
Besondere Regelung



9. Ferien

2.6
Ferienanspruch in Wochen pro Bildungsjahr1.2.3.4.



10. Berufsnotwendige Beschaffungen

2.8
Notwendige Materialien
Die Beschaffungskosten übernimmtDie Reinigung der Berufskleider übernimmt



11. Versicherungen

2.10
Die lernende Person ist gemäss Unfallversicherung (UVG) obligatorisch versichert. 
Die Prämien für die Berufsunfallversicherung übernimmt der Lehrbetrieb.
Die Prämien für die Nichtberufsunfallversicherung übernimmt % Lehrbetrieb % Lernende Person/gesetzliche Vertretung
Krankentaggeldversicherung vereinbart
Wenn ja: Die Prämien übernimmt 
(Der Betrieb muss mindestens 50% der Prämien übernehmen)
 % Lehrbetrieb % Lernende Person/gesetzliche Vertretung



12. Beilagen zum Lehrvertrag und weitere besondere Regelungen
Beilagen und weitere besondere Angaben 



13. Änderungen der Bildungsdauer oder Auflösung des Lehrvertrags

2.17
Jede Änderung des Lehrvertrages bedarf der Genehmigung durch die kantonaleBehörde.
Bei der vorzeitigen Auflösung des Lehrvertrags gelten die bundesgesetzlichen Vorschriften.
Dieser Vertrag ist in  Exemplaren ausgefertigt worden.
Ist das Formular fertig ausgefüllt, bestätigen Sie Ihre Eingaben mit OK. Anschliessend wird der Lehrvertrag im PDF-Format erstellt.